Mit unseren zahlreichen Projekten setzen wir uns kritisch wie konstruktiv mit Chancen, Risiken und Verantwortung von touristischen Entwicklungen auseinander.

Aktuelles

 

 

Fotowettbewerb

Hobbyfotografen aufgepasst! Habt ihr von eurer letzten Reise nicht nur unbezahlbare Erinnerungen sondern auch außergewöhnliche Fotos mit nach Hause gebracht? Denkt ihr, dass eure Bilder auch andere begeistern könnten und viel zu schade sind, um ein einer Schublade oder auf einem USB-Stick einzustauben? Dann bewerbt euch mit euren besten Bildern von Land und Leuten für unseren SympathieMagazine-Fotowettbewerb. Für unser neues Magazin suchen wir  beeindruckende, berührende und faszinierende Bilder von Menschen, Landschaften und Alltagsszenen aus Armenien, Georgien und Aserbaidscha. Weitere Informationen findet Ihr hier!

 

Leserbefragung

Dank treuer LeserInnen wie Ihnen gibt es die SympathieMagazine bereits seit 45 Jahren. Damit die Reihe weiterhin so erfolgreich bleibt, müssen wir sie ständig überprüfen und verbessern. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe. Bitte schenken Sie uns 10 Minuten Ihrer Zeit und sagen Sie uns Ihre Meinung.
Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir 3 Gesamtschuber mit 48 Magazinen. Außerdem darf sich jeder, der an der Befragung teilgenommen hat, ein SympathieMagzin aussuchen, das wir ihm gratis zuschicken.

Zur Leserbefragung geht es hier

Was wir tun

Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. ist seit 25 Jahren Vorreiter eines umwelt- und sozialverträglichen Tourismus. Dabei leistet er wichtige Informations- und Bildungsarbeit: Neben der Reihe der SympathieMagazine, bestehend aus Länder-, Themen- und Religionsmagazinen, gibt er die "Schriftenreihe für Tourismus und Entwicklung“ sowie diverse Publikationen und Forschungsarbeiten heraus. Darüber hinaus ist der Studienkreis beratend tätig und veranstaltet Fortbildungsseminare für im Tourismus Beschäftigte, die „Intercultural Tour Guide Qualifikation“. Er führt internationale Wettbewerbe wie den „TO DO Award“ und den „TO DO Award Human Rights in Tourism“ durch. Mit den Veranstaltungsformaten „Ammerlander Gespräche“ und „ZwischenRufe“ fördert er den touristischen Dialog. Der Studienkreis ist ein eingetragener Verein mit gemeinnützigen Zielen, er arbeitet frei und unabhängig.

News

SympathieMagazine